riyue – Moxa (Moxibustion) – Buddha Ladakh

Moxa

Die Moxa- oder auch Brenn­therapie ist ein uraltes Heil­verfahren aus der traditionellen chinesischen Medizin. Indem man brennendes Beifuss­kraut indirekt oder direkt am Körper anwendet, mobilisiert man reaktiv die Selbst­heilungs­kräfte im Körper.

Wärmetherapie mit Beifuss­kraut

Moxa wendet man gezielt, punktuell und vorzugs­weise dort an, wo Akpunktur­punkte auf der Körper­decke zu finden sind oder wo sich der Haupt­schmerz lokalisiert. Die Moxa­behandlung wärmt die Akupunktur­punkte. Gross­flächig behandelt man Haut­areale, beispiels­weise über Gelenken oder an Reflex­zonen innerer Organe.

riyue Behandlung mit Moxa-Stift
riyue Moxa Behandlung

Moxa-Behandlungen wirken bei:

  • Schmerzen im Kopf-, Nacken- und Rücken­bereich
  • allgemeiner Müdigkeit und Erschöpfungs­zuständen
  • Revitalisierung (speziell im Frühling als Kur geeignet)
  • zur Entspannung und Stärkung des Immun­systems
  • Energieausgleich nach Operationen

Behandlung:

  • meist in Kombination mit einer Akupunkturbehandlung
Wahre und grosse Liebe ist in ihrem Kern reiner Zauber und stärker als die Zeit. Sie kann Herzen beglücken, Seelen berühren und heilen – sie kann wunder wirken.

riyue – praxis für traditionelle chinesische medizin

Anouschka Zeder
Dipl. Heilpraktikerin TCM
Weystrasse 26
6006 Luzern
Schweiz

Telefon 041 250 71 71
info@riyue.ch

Termine nach Vereinbarung

© 2017–2018 riyue ::: Anouschka Zeder, Luzern.
Alle Rechte vorbehalten.